Über Club-Carriere

Club-Carriere ist die weltweit größte sozialpsychologische Studie zum Thema "Parameter und Faktoren des Erfolgs". Seit 1997 wurden über 40.000 Interviews persönlich geführt und ausgewertet. Die Analyse kann auf diesem Portal www.club-carriere.com kostenlos eingesehen werden und ist für junge Talente, aber auch für Karriere-Suchende als Orientierung für Ihren Weg zum individuellen Erfolg gedacht.
Die derzeit über 110.000 Besucher pro Monat sorgen zudem dafür, dass die Persönlichkeiten, deren Interviews veröffentlicht wurden, einen massiven PR-Nutzen genießen.


By default, the available module positions are offcanvas-a and offcanvas-b but you can add as many module positions as you want from the Layout Manager.You can also add the hidden-phone module class suffix to your modules so they do not appear in the Offcanvas Section when the site is loaded on a mobile device.

1 2 3 4 5 6 7 8 9

Philipp Daniel Weck

Philipp Daniel Weck
Geschäftsführer
Cinevista Filmproduktions GmbH
1130 Wien, Pacassistraße 25
Produzent
Film, Funk u. Fernsehen
3
10/10/1970
Zürich
Medien
Prof. Peter und Ingrid
Laufen, Golf, Tennis
Zur Karriere von Philipp Daniel Weck

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Mein Interesse an der Filmindustrie wurde aufgrund der Tätigkeit meines Vaters schon sehr früh geweckt. Daher entschloß ich mich, nach der Matura meine Karriere im Filmgeschäft zu beginnen. Ich begann beim ORF als Inspizient, um hineinzuschnuppern und Zeit zu gewinnen, mich zu entscheiden, welchen Weg ich einschlagen möchte. Es war für mich immer klar, daß ich nicht wie mein Vater vor, sondern hinter der Kamera stehen und mich eher im Produktionsbereich betätigen möchte. Nach einigen Monaten offenbarte sich mir die Möglichkeit, als Produktionsassistent für einen Fernsehfilm zu arbeiten. Da ich meinen Job anscheinend gut machte, bekam ich in diesem Team noch weitere Jobs bei anderen Produktionen. Nach knapp zwei Jahren entschloß ich mich dann doch, eine akademische Ausbildung in meinem Metier zu absolvieren, und bewarb mich bei verschiedenen Filmhochschulen. Ich wurde an der London International Film School aufgenommen, wo ich zweieinhalb Jahre studierte und mir allgemeines Basiswissen im Filmbereich aneignen konnte. 1994 schloß ich ein Postgraduate Studium am AFI (American Film Institute) in Los Angeles, USA, an. Da ich mich dort in eine Richtung spezialisieren mußte, wählte ich die Produktion. Nach dem Ende des Studiums machte ich vom Practical Training Programm Gebrauch, das mir für die Dauer eines Jahres eine Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis im amerikanischen Filmgeschäft sicherte. So bekam ich die Chance, in die Praxis hineinzuschnuppern und zu sehen, wie es in der US-Filmindustrie aussieht. Ich bewarb mich bei der Firma ARAMA Entertainment, wo ich mich recht gut profilieren konnte und unter anderem als Director of Foreign Sales die Produktion Marquise betreute, wodurch ich die Chance erhielt, mein Arbeitsvisum zu verlängern und weitere drei Jahre in den USA zu arbeiten. Nach Abschluß dieser Produktion entschloß ich mich, mit drei US-Partnern eine eigene Firma zu gründen. Wir riefen 1998 Latent Image Entertainment ins Leben und produzierten die US-Komödie Freak talks about sex (alias Blowin‘ Smoke), die nach einigem Erfolg in den Videoverleih wanderte. In meinem Bestreben, mich immer neuen Herausforderungen zu stellen, zog es mich in den Bereich Neue Medien bzw. Internet, und ich gründete 1999 mit zwei anderen US-Unternehmen die internationale Filmlizenzbörse filmbazaar.com, wo ich bis Ende 2000 Teilhaber blieb. Dann kehrte ich wieder nach Österreich zurück, wo ich mich mit meinem Vater einigte, in seine Firma Cinevista Filmproduktion GmbH nfg. GmbH & Co KG einzusteigen. Unsere erste gemeinsame Produktion war die Komödie Herzensfeinde. Ende 2001 beschloß mein Vater, sich aus der Firma zurückzuziehen, und nach der zeitlichen Festlegung der Firmenübergabe beschäftigte ich mich vorerst damit, die Strukturen der Firma meiner Generation anzupassen und mir kaufmännisches Wissen bzw. Know-how in der Unternehmensführung anzueignen. Mit 1. Jänner 2003 übernahm ich die alleinige Geschäftsführung der in die Rechtsform einer GmbH zurückgeführten Cinevista. Es folgten die Gründung der Media Equity Holding und die Vorstellung meines letzten Films Ainoa bei zahlreichen internationalen Filmfestspielen. Ainoa läuft im Herbst 2006 im Verleih der Buena Vista International in den österreichischen Kinos an.
Zum Erfolg von Philipp Daniel Weck

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich, Projekte zu verwirklichen, von denen ich überzeugt bin, die mir ein Anliegen sind - Filme, die ich auf der Leinwand sehen möchte, und die auch vom Publikum so aufgenommen werden, wie ich sie beispielsweise schon als Kind wahrgenommen habe. Als Erfolg definiere ich unter anderem auch die Fähigkeit, es zu schaffen, andere Menschen zu verzaubern und sie für die Dauer der Filmlänge in eine andere Welt zu versetzen.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, ich bin jetzt 35 Jahre alt, habe eine Firma und bin sehr zufrieden, daß ich mir eine Plattform schaffen konnte, mit der ich am Anfang einer noch größeren Karriere stehen könnte. Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Man muß hinter der Vision und dem Ziel stehen, dieses hundertprozentig verfolgen und dabei auch Mißerfolge einstecken können. Umzufallen ist keine Schande, danach nicht wieder aufzustehen schon. Wenn man zeigt und beweist, daß es das ist, was man machen möchte, und dahinter ist, schafft man es auch. Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Mein Vater nahm mich schon als Kind zu Dreharbeiten oder Theaterproben mit. Durch dieses branchennahe Aufwachsen wurde mir der Einstieg in die Filmbranche schon wesentlich erleichtert, außerdem habe ich es mit dem Namen meines Vaters im deutschsprachigen Raum sicherlich leichter. Er kam mir zumindest in der Anfangsphase sehr zugute und hatte einen gewissen Türöffnereffekt. Aber wenn die Türe offen ist, ist es fast doppelt so schwierig, Erfolg zu haben, weil man sich sofort und nachhaltig beweisen muß, bzw. Profilierungskriterien zum Zuge kommen. Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Ich finde es wichtig, sich nach der Schule bewußt darüber Gedanken zu machen, welchen Weg man einschlagen möchte, wo man sich mittelfristig sieht, und wo die eigenen Stärken und Interessen liegen. Dieses Ziel gilt es dann nachhaltig und zielstrebig zu verfolgen.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich glaube, auf dem richtigen Weg zu sein. Cinevista befindet sich in der richtigen Startposition. Ich war schon immer Visionär und befinde mich derzeit in aussichtsreichen Verhandlungen Film- und Medienfinanzierung sowie eine Kooperation auf Produktionsebene betreffend. Einer der nächsten Schritte wird auch eine Serienproduktion sein, die den laufenden Cashflow sichert, in spätestens zwei Jahren sehe ich die Firma so, daß meine Tätigkeit von Mitarbeitern unterstützt wird und ich mich dem internationalen Markt widmen kann. Ende 2006 möchte ich ein beachtliches Zeichen mit unserem Kinofilm Ainoa setzen.
Ihr Lebensmotto?
Carpe diem. Man soll sehr bewußt leben und sich oft daran erinnern, wie schön das Leben ist, ohne es sich mit Belanglosigkeiten schwer zu machen.
Philipp Daniel Weck
Auszug: Freak talks about sex (alias Blowin' Smoke), Latent Image Entertainment 1999; Herzensfeinde, ORF 2001; Ainoa, 2005.

Neueste Interviews

Mag. Franz Schwarzinger

Mag. Franz Schwarzinger

Mag. Georg Schöppl   

Mag. Georg Schöppl

   

Dipl. -Betriebsw. Sandro Larese

Dipl. -Betriebsw. Sandro Larese

Mag. Matthias Klein   

Mag. Matthias Klein
   

Tatjana Polivanova-Rosenau

Tatjana Polivanova-Rosenau

Mag. Michaela Diane Roither

Mag. Michaela Diane Roither

Dr. Valeriia Kratochwill       

Dr. Valeriia Kratochwill
   
    

Bernhard Otti MBA       

Bernhard Otti MBA
   
    

Ing. Markus Korunka       

Ing. Markus Korunka
   
    

Christoph Nemetschke B.A.   

Christoph Nemetschke B.A.
   

Alexander Poindl   

Alexander Poindl

   

Dipl.-Ing. Dr. Bernhard Wittmann   

Dipl.-Ing. Dr. Bernhard Wittmann
   

Mag. Daniel Scherling   

Mag. Daniel Scherling

   

Martin Eckbauer

Martin Eckbauer


Ing. Martin Katzer

Ing. Martin Katzer


Mag. Gerald Kumnig

Mag. Gerald Kumnig


Dr. Raphael Gansch

Dr. Raphael Gansch


Ing. Bernhard Romirer

Ing. Bernhard Romirer


Thomas Schauer

Thomas Schauer


Rainer Klöpfer

Rainer Klöpfer


Gerhard Ebner

Gerhard Ebner


Alma Hrustemovic BA

Alma Hrustemovic BA


Mag. Herwig Kummer   

Mag. Herwig Kummer
   

Mag. Sandra Fenzel   

Mag. Sandra Fenzel
   

Mag. Andreas Valsky LL.M.

Mag. Andreas Valsky LL.M.

Sabine Ransböck MBA, CSU

Sabine Ransböck MBA, CSU

DI Thomas Wagner
   

DI Thomas Wagner

   

Dr Raphael Holzinger   

Dr Raphael Holzinger

   

Mag. Katalin-Andrea Griessmair-Farkas   

Mag. Katalin-Andrea Griessmair-Farkas
   

Dominik Sengwein BSc, MA   

Dominik Sengwein BSc, MA
   

Mag. Marion Weinberger-Fritz   

Mag. Marion Weinberger-Fritz
   

Mag. Susanne Dachgruber-Wanner   

Mag. Susanne Dachgruber-Wanner
   

Dr. Robert Löw     

Dr. Robert Löw
  
   

Michael Widschwendter MBA    

Michael Widschwendter MBA
    

Mag. Tina Schrettner

Mag. Tina Schrettner

Dr. Anton Bondi de Antoni

Dr. Anton Bondi de Antoni

Mag. Katharina Braunsteiner-Leeb

Mag. Katharina Braunsteiner-Leeb

Mag. Dieter Freund, MBA   

Mag. Dieter Freund, MBA
   

Mag. Reinhard Pachner   

Mag. Reinhard Pachner
   

Walter Bostelmann   

Walter Bostelmann
   

Prof DI Clemens Resch   

Prof DI Clemens Resch
   

Philipp Thaurer   

Philipp Thaurer
   

MMAg. Dr. Alexandra Müller-Stingl   

MMAg. Dr. Alexandra Müller-Stingl
   

DI Berthold Kren   

DI Berthold Kren
   

Mag Fink-Ronald   

Mag Fink-Ronald
   

Christian Voith   

Christian Voith
   

Christian Andreas Neumann   

Christian Andreas Neumann
   

Stephanie Poller   

Stephanie Poller
   

Daniela Tarra   

Daniela Tarra
   

Christoph Guserl   

Christoph Guserl
   

Dr Rudolf Hopfgartner   

Dr Rudolf Hopfgartner
   

Mag. Joachim Trauner, MBA   

Mag. Joachim Trauner, MBA
   

Mag. Katja Reichl   

Mag. Katja Reichl
   

Veronika Czipin Deàk, MBA   

Veronika Czipin Deàk, MBA
   

Kurt Kalla   

Kurt Kalla
   

DI Mag Ing Michael Toth   

DI Mag Ing Michael Toth
   

Baumeister DI Josef-Dieter Deix   

Baumeister DI Josef-Dieter Deix
   

Robert Kaup   

Robert Kaup
   

Mag. Dörr Petra   

Mag. Dörr Petra
   

Mag. Margherita Kern   

Mag. Margherita Kern
   

DI René Forsthuber   

DI René Forsthuber
   

Ante Banovac MBA   

Ante Banovac MBA
   

 Ing. Michael Adamik   

Ing. Michael Adamik
   

Mag. Wolfgang Lutzky   

Mag. Wolfgang Lutzky
   

Ing. Kurt Göppner   

Ing. Kurt Göppner
   

Mag. Regina Sturm-Lenhart   

Mag. Regina Sturm-Lenhart
   

Mag. Michaela Hebein MLs.   

Mag. Michaela Hebein MLs.
   

DI Diethart Weiss   

DI Diethart Weiss
   

DI Martin Johann Böck   

DI Martin Johann Böck
   

Ing. Gerda Chalupa, KommR.   

Ing. Gerda Chalupa, KommR.
   

Mag. Florian Löschenberger   

Mag. Florian Löschenberger
   

Meistgelesene

Dr. Eva Walderdorff   

Dr. Eva Walderdorff
   

Mag. Gabriela Fischer   

Mag. Gabriela Fischer
   

Mag. Dr. Philipp Harmer, LL.M.    

Mag. Dr. Philipp Harmer, LL.M.
    

Leo Hillinger   

Leo Hillinger
   

Peter Nidetzky   

Peter Nidetzky
   

KommR. Dipl.-Kfm. Elisabeth Gürtler   

KommR. Dipl.-Kfm. Elisabeth Gürtler
   

OA Dr. Martin Leixnering   

OA Dr. Martin Leixnering
   

Dr. Peter Philipp   

Dr. Peter Philipp
   

Dipl.-Ing. Alain Francois de Krassny

Dipl.-Ing. Alain Francois de Krassny

Dr. Agnes Husslein-Arco   

Dr. Agnes Husslein-Arco
   

Philipp Daniel Weck   

Philipp Daniel Weck
   

Hans und Georg Bundy   

Hans und Georg Bundy
   

Dr. Antonella Mei-Pochtler   

Dr. Antonella Mei-Pochtler
   

Alfred Großschopf   

Alfred Großschopf
   

Elfriede Maisetschläger   

Elfriede Maisetschläger
   

Ching-Son Ho   

Ching-Son Ho
   

Wolfgang Meilinger   

Wolfgang Meilinger
   

Mag. (FH) Robert Jung   

Mag. (FH) Robert Jung
   

Nikola Fechter, BA AAS   

Nikola Fechter, BA AAS
   

Dr. Astrid Zimmermann   

Dr. Astrid Zimmermann
   

Jeannine Schiller   

Jeannine Schiller
   

Alexander Philipp   

Alexander Philipp
   

Benedikt Spiegelfeld   

Benedikt Spiegelfeld
   

Albert Trummer   

Albert Trummer
   

Alexander van der Bellen   

Alexander van der Bellen
   

Michael Mathes   

Michael Mathes
   

Sonja Tades   

Sonja Tades
   

Heinrich Stemberger   

Heinrich Stemberger
   

Zitate aus Club-Carriere

Zitate überdauern Jahrhunderte, helfen über schwierige Momente hinweg, leiten den Weg, zaubern manchmal ein Lächeln auf unsere Gesichter und zwingen uns oft nachzudenken. Hier ein kleiner Auszug aus tausenden Interviews.

„Bewahre deine Eigenständigkeit, mache deine Musik, vielleicht kommt der Trend, der deine Musik gefragt sein lässt.“ (Udo Jürgens - siehe Bockelmann)
Prof. Udo Jürgens
Sänger, Komponist, Musiker
„Erfolg ist kontinuierliches Wachstum. Man ist nicht besser als andere, sondern einfach nur anders. Für das Wachstum eines Baumes mit 5 Blättern, der nach 7 Blättern strebt, ist der Baum nebenan mit 10.000 Blättern völlig unerheblich.“
Prof. Samy Molcho
Pantomime
„Erfolg hat nichts mit Geld, Ruhm oder Macht zu tun, sondern zeigt sich in der eigenen Lebensfreude.“
Franco D´Alonzo
Gastronom
„Erfolg ist für mich etwas höchst Verdächtiges, das von den wesentlichen Dingen und von der Menschlichkeit ablenkt.“
DDr. Günther Nenning
Journalist

Weitere Dienstleistungen

Nutzen Sie auch weitere Dienstleistungen von Club-Carriere. Ihr Erfolg ist unser Ziel.

Job-Börse

Gratis-Job-Börse für Club-Carriere-Persönlichkeiten. Finden Sie in diesen schwierigen Zeiten die richtigen Mitarbeiter:innen. Stellengesuche sind für Leser ebenfalls gratis.
Jobs und Mitarbeiter

Copywriting

Gönnen Sie Ihrer Website, Ihren Unterlagen, Ihren Mails - kurz gesagt Ihrem gesamten Unternehmen perfekte Texte. Texte, die mehr verkaufen und Ihr Unternehmen würdig nach außen hin vertreten. Das Team um Club-Carriere ist dafür Ihr richtiger Partner.
Exterior Design

Keynote-Speaker gefällig?

Finden Sie den richtigen Key-Note-Speaker für Ihre Veranstaltung bei Club-Carriere. Wir suchen für Sie die/den Richtige/n. Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.