Über Club-Carriere

Club-Carriere ist die weltweit größte sozialpsychologische Studie zum Thema "Parameter und Faktoren des Erfolgs". Seit 1997 wurden über 40.000 Interviews persönlich geführt und ausgewertet. Die Analyse kann auf diesem Portal www.club-carriere.com kostenlos eingesehen werden und ist für junge Talente, aber auch für Karriere-Suchende als Orientierung für Ihren Weg zum individuellen Erfolg gedacht.
Die derzeit über 110.000 Besucher pro Monat sorgen zudem dafür, dass die Persönlichkeiten, deren Interviews veröffentlicht wurden, einen massiven PR-Nutzen genießen.


By default, the available module positions are offcanvas-a and offcanvas-b but you can add as many module positions as you want from the Layout Manager.You can also add the hidden-phone module class suffix to your modules so they do not appear in the Offcanvas Section when the site is loaded on a mobile device.

1 2 3 4 5 6 7 8 9

Dipl.-Ing. BA Thomas Wagner

Dipl.-Ing. BA Thomas Wagner
Geschäftsführer CEE
Webasto Fahrzeugtechnik GmbH
A-1230 Wien, Jochen-Rindt-Str. 1
Manager
Technische Industrie
cb-banner
Dipl.-Ing. BA Thomas Wagner
13/11/1988
Mödling
Romy
Verheiratet mit Petra
Technische Industrie
Dipl.-Ing. BA
Reisen, Mountainbiken, Wandern
Zur Karriere von Thomas Wagner

Welche waren die wesentlichen Stationen Ihrer Karriere?
Während meines Studiums von 2009 bis März 2011 (Betriebswirtschaft und Controlling) arbeitete ich im Servicebereich der Firma Montron GmbH. Meine erlernten Kenntnisse in der Betriebswirtschaft vertiefte ich von Juni 2010 bis September 2011 an der Wirtschaftsuniversität Wien. Während dieses Lehrganges trat ich in das Unternehmen, Frankstahl GmbH ein, wo ich mich auf Projektmanagement und den Technischen Vertrieb konzentrierte. Schließlich absolvierte ich ein Bachelor-Studium an der Fachhochschule Wien, von September 2011 bis Juli 2014, mit dem Schwerpunkt „Technisches Vertriebsmanagement“, mit Spezialisierung auf Maschinen- und Anlagenbau, Betriebswirtschaft, Vertriebscontrolling & Marketing, welches ich mit Auszeichnung beendete. Nach einer eineinhalbjährigen Tätigkeit bei der Firma Windoor-Tech GmbH, wo ich als Leiter des Vertriebes und Projektmanagements fungierte, wechselte ich im August 2013 zu Benteler Austria GmbH, wo ich mich als Vertriebs- und Key Account Manager auf den österreichischen Markt konzentrierte. Neben der beruflichen Tätigkeit besuchte ich von September 2014 bis September 2016 an der Fachhochschule Joanneum den Masterstudiengang für Internationales Industriemanagement mit Spezialisierung auf Wirtschaftsingenieurwesen und Strategisches Management. Bei Benteler Austria richtete ich mein Augenmerk von August 2015 bis März 2016 zusätzlich als Projektmanager auf Kostensenkungen und Lieferkettenmanagement. Von Oktober 2017 bis Februar 2018 war ich mit der Produkteinführung in Nordeuropa konfrontiert, wo ich für den Rollout einer neuen Produktgruppe verantwortlich zeichnete. Mit Februar 2017 übernahm ich als Regional Sales Manger für Ost- und Nordeuropa die Geschäftsentwicklung in Osteuropa. Mit August 2018 wechselte ich zu Metso Outotec AG, wo ich in den ersten zwei Jahren als Regional Sales and Service Manager für Zentraleuropa tätig war und den Bereich Aftersales leitete. Von Juli 2020 bis März 2021 zeichnete ich als Direktor für kaufmännische Dienstleistungen in Europa verantwortlich. Im Frühjahr 2021 wechselte ich zu AVILOO GmbH – Automotive Batteriediagnostik, wo ich als Leiter des globalen Vertriebes für die Umsetzung der globalen Vertriebsstrategie, für die Entwicklung des OEM-Geschäftes und der Aftermarket-Strategie und für die Entwicklung des Verkaufsteams verantwortlich zeichnete. Im April 2023 stellte ich mich einer neuen Herausforderung und wechselte zu WEBASTO Fahrzeugtechnik GmbH, wo ich zunächst die Leitung des Geschäftsbereiches „Kundenspezifische Lösungen“ übernahm und seit Mai 2023 als Geschäftsführer CEE fungiere.
Zum Erfolg von Thomas Wagner

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg ist das positive Ergebnis des Zusammenwirkens aller Mitarbeiter:innen. Ohne motivierte Mitarbeiter:innen ist kein Erfolg machbar. Motivation des Teams hat oberste Priorität. Seit meinem Eintritt (April 2023) richte ich meinen Fokus auf das bestehende Team, wobei ich auf eine qualitätsvolle Aus- und Weiterbildung achte. Dadurch wird unter anderem die Kundenbetreuung intensiver und sehr geschätzt.

Sehen Sie sich als erfolgreich?
Auf Grund meines bisherigen Karriereweges sehe ich mich durchaus als erfolgreich. In den einzelnen Unternehmen konnte ich viele Erfahrungen sammeln und erhielt positives Feedback. Somit betrachte ich meine Karriereschritte als Erfolg.

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ohne Empathie wird man kein Team führen können. Unser Team beinhaltet die verschiedensten Berufe. Am Wiener Standort sind Vertrieb, Lager, Einkauf, Technik, Logistik, Finanzen, Marketing und der HR-Bereich angesiedelt und neben Österreich auch zuständig für den CEE-Raum. Die Mitarbeiter:innen haben die unterschiedlichsten Ausbildungen und auch die Altersstruktur erstreckt sich übers gesamte Spektrum. Ich sehe in jeder:m einzelnen Mitarbeiter:in einen wertvollen Mitmenschen, der durch seinen Einsatz zum unternehmerischen Erfolg beiträgt und begegne diesem:r mit Hochachtung.

Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Ein Thema ist die E-Mobilität und wir sind in einem Aftermarket tätig und bringt mit sich, dass das klassische E-Kraftfahrzeug keine nachgerüstete Standheizung benötigt. Wir haben einige neue Produkte für die E-Mobilität vorbereitet und werden sie schrittweise im Markt einführen. Darüber hinaus gibt es Märkte, speziell im ehemaligen Osteuropa, wo die E-Mobilität noch nicht so richtig vorhanden ist. Wenn die Zeit dafür reif ist, werden wir auch in diesen Märkten mit neuen innovativen Produkten punkten. Eine weitere Herausforderung stellt, wie in anderen Branchen auch, die Personalsuche dar.

Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein?
Meiner Erfahrung nach ist es die Mischung die zum Erfolg führt. Es gibt kein schwarz oder weiß. Man muss das Rad nicht neu erfinden, wenn es schon vorhanden ist, aber vielleicht verbessert werden kann.

Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Ich komme aus einem Elternhaus, wo beide Elternteile selbständig tätig waren und habe somit schon frühzeitig gelernt, was unternehmerisches Denken bedeutet. Der Job stand immer im Vordergrund und dies prägte meine zukünftige Entwicklung. Weiters gab es in meiner beruflichen Karriere, sehr viele Persönlichkeiten, welche mich durch ihre Vielschichtigkeit sehr beeindruckt haben und konnte von ihnen viel lernen.

Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Für die E-Mobilität gibt es in Europa noch immer keine klare eindeutige Lösung, und es zeigt sich, dass politische Kräfte eine große Rolle spielen. Es werden auch Stimmen laut, die von der E-Mobilität nicht so richtig überzeugt sind. Die Zukunftsaussichten sind in Europa nicht so klar vorhanden, wie in vielen asiatischen Ländern, denn dort gibt es kein „Hin und Her“. In Europa ist gegenwärtig auf Grund der politischen Einflussnahme keine Planungssicherheit vorhanden.

Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Mitarbeitersuche bzw. Auswahl ist gegenwärtig ein sehr großes Thema. Die fachliche Kompetenz kann man sich aneignen, jedoch Begeisterung und Interesse hat man, oder nicht. Die Einstellung zum klassischen „nine to five-Job“ sollte man ablegen. Ich würde mir Kollegen wünschen, die Freude an der Tätigkeit und unternehmerisches Denken mitbringen. Dafür würden Sie viel Vertrauen genießen.

Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Auf Grund meiner Erfahrung behaupte ich, dass man selbst vorlebt, was man vom Team erwarten kann und zwar in allen Belangen. Wenn Not am Mann ist, helfe ich auch im Lager aus um das gemeinschaftliche Tun vorzuleben. Klar ist, dass der Kunde im Fokus stehen muss und somit muss jedem:r Mitarbeiter:in klar sein, dass Kunden unseren Gehalt „bezahlen“. Deshalb führen wir regelmäßige Meetings für alle Mitarbeiter:innen durch und auch externe Trainings werden immer öfter angedacht. Ich sorge dafür, dass die Rahmenbedingungen vorliegen, damit die Teammitglieder für die Zukunft gewappnet sind. Darüber hinaus versuche ich die Hierarchie so flach wie möglich zu halten.

Wie verhalten Sie sich dem Mitbewerb gegenüber?
Wir sind in der Wärme- und Kühltechnikbranche tätig, im Mobilitätssektor, im Bahnbau und Bergbau. Im Bereich Wärme- und Kühlung können wir zwar auf langjährige Erfahrung verweisen, aber es gibt auch langjährige Mitbewerber mit einem ähnlichen Portfolio. Wir versuchen uns aber durch hohe Produkt- und Servicequalität vom Mitbewerber abzuheben. In den neuen Bereichen (Batterieherstellung und Ladetechnik) gibt es ganz andere Mitbewerber, gegenüber denen man sich behaupten muss. In diesem Bereich liegt der Fokus darauf, die richtige Nische am Markt zu finden. Wir wissen zwischenzeitlich, wo wir mit unseren Batteriemodulen punkten können und wissen auch in welchen Bereichen wir uns noch entwickeln wollen. Dies funktioniert bisher sehr gut.

Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Mit Begeisterung für Technologien und Innovationen entwickeln wir weltweit leistungsstarke Qualitätsprodukte für die Automobilindustrie. Wir liefern Mehrwert und Trends für die Mobilität von morgen. Ob in unseren Kerngeschäftsfeldern mit hochtechnologischen Schiebe- und Panoramadächern, Cabrioverdecken oder Heiz- und Kühlsystemen. Auch in der Elektromobilität setzen wir neue Maßstäbe mit unseren elektrischen Heizsystemen, Ladestationen und Batteriesystemen für Elektroautos. Wir bieten Automobilherstellern und Endkund:innen innovative Technologien für ein Plus an Komfort, Sicherheit und Effizienz. Die Webasto Gruppe gehört zu den 100 größten Zulieferern der Automobilindustrie und das weltweit. Mit unserer internationalen Unternehmensaufstellung haben wir die Möglichkeit, alle namhaften Hersteller der Automobilindustrie mit unseren Dach- und Thermosystemen zu versorgen. Webasto betreibt eine nachhaltige Entwicklung für die Elektromobilität und bietet für die Erstausrüstung von Elektrofahrzeugen innovative Batteriesysteme sowie leistungsstarke Ladelösungen für die Mobilität von morgen. Dieses familiengeführte Unternehmen besteht seit 1878 und hält über Jahrzehnte hinweg, die positiven Werte im Geschäftsleben sehr hoch.

Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich glaube, man muss Beruf und Privatleben strikt trennen, um in der Freizeit abschalten zu können. Das private Umfeld stellt eine Kraftquelle dar um die „eigenen Batterien“ aufladen zu können. Nicht immer gelingt es diese Bereiche klar zu trennen, denn es kommt doch öfters vor, dass man in der Freizeit an Berufliches denkt. Ich persönlich sehe aber auch kein Problem darin, im Urlaub telefonisch erreichbar zu sein.

Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Wer sich für unser technisches Metier interessiert, hat bei uns sehr gute Entwicklungs¬möglichkeiten. Vertrieb verlangt in der Praxis optimale Kenntnisse, soziale Kompetenz und vernetztes Denken. Wir bieten den neuen Mitarbeiter:innen neben den genannten Entwicklungsmöglichkeiten auch kompetente Ansprechpartner an um speziell im Bereich der E-Mobilität am letzten Stand der Technik zu sein.

Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich werde weiterhin meinen Beitrag leisten, um das Unternehmen für zukünftige Herausforderungen der Märkte zu wappnen.
Dipl.-Ing. BA Thomas Wagner

Neueste Interviews

Mag. Franz Schwarzinger

Mag. Franz Schwarzinger

Mag. Georg Schöppl   

Mag. Georg Schöppl

   

Dipl. -Betriebsw. Sandro Larese

Dipl. -Betriebsw. Sandro Larese

Mag. Matthias Klein   

Mag. Matthias Klein
   

Tatjana Polivanova-Rosenau

Tatjana Polivanova-Rosenau

Mag. Michaela Diane Roither

Mag. Michaela Diane Roither

Dr. Valeriia Kratochwill       

Dr. Valeriia Kratochwill
   
    

Bernhard Otti MBA       

Bernhard Otti MBA
   
    

Ing. Markus Korunka       

Ing. Markus Korunka
   
    

Christoph Nemetschke B.A.   

Christoph Nemetschke B.A.
   

Alexander Poindl   

Alexander Poindl

   

Dipl.-Ing. Dr. Bernhard Wittmann   

Dipl.-Ing. Dr. Bernhard Wittmann
   

Mag. Daniel Scherling   

Mag. Daniel Scherling

   

Martin Eckbauer

Martin Eckbauer


Ing. Martin Katzer

Ing. Martin Katzer


Mag. Gerald Kumnig

Mag. Gerald Kumnig


Dr. Raphael Gansch

Dr. Raphael Gansch


Ing. Bernhard Romirer

Ing. Bernhard Romirer


Thomas Schauer

Thomas Schauer


Rainer Klöpfer

Rainer Klöpfer


Gerhard Ebner

Gerhard Ebner


Alma Hrustemovic BA

Alma Hrustemovic BA


Mag. Herwig Kummer   

Mag. Herwig Kummer
   

Mag. Sandra Fenzel   

Mag. Sandra Fenzel
   

Mag. Andreas Valsky LL.M.

Mag. Andreas Valsky LL.M.

Sabine Ransböck MBA, CSU

Sabine Ransböck MBA, CSU

DI Thomas Wagner
   

DI Thomas Wagner

   

Dr Raphael Holzinger   

Dr Raphael Holzinger

   

Mag. Katalin-Andrea Griessmair-Farkas   

Mag. Katalin-Andrea Griessmair-Farkas
   

Dominik Sengwein BSc, MA   

Dominik Sengwein BSc, MA
   

Mag. Marion Weinberger-Fritz   

Mag. Marion Weinberger-Fritz
   

Mag. Susanne Dachgruber-Wanner   

Mag. Susanne Dachgruber-Wanner
   

Dr. Robert Löw     

Dr. Robert Löw
  
   

Michael Widschwendter MBA    

Michael Widschwendter MBA
    

Mag. Tina Schrettner

Mag. Tina Schrettner

Dr. Anton Bondi de Antoni

Dr. Anton Bondi de Antoni

Mag. Katharina Braunsteiner-Leeb

Mag. Katharina Braunsteiner-Leeb

Mag. Dieter Freund, MBA   

Mag. Dieter Freund, MBA
   

Mag. Reinhard Pachner   

Mag. Reinhard Pachner
   

Walter Bostelmann   

Walter Bostelmann
   

Prof DI Clemens Resch   

Prof DI Clemens Resch
   

Philipp Thaurer   

Philipp Thaurer
   

MMAg. Dr. Alexandra Müller-Stingl   

MMAg. Dr. Alexandra Müller-Stingl
   

DI Berthold Kren   

DI Berthold Kren
   

Mag Fink-Ronald   

Mag Fink-Ronald
   

Christian Voith   

Christian Voith
   

Christian Andreas Neumann   

Christian Andreas Neumann
   

Stephanie Poller   

Stephanie Poller
   

Daniela Tarra   

Daniela Tarra
   

Christoph Guserl   

Christoph Guserl
   

Dr Rudolf Hopfgartner   

Dr Rudolf Hopfgartner
   

Mag. Joachim Trauner, MBA   

Mag. Joachim Trauner, MBA
   

Mag. Katja Reichl   

Mag. Katja Reichl
   

Veronika Czipin Deàk, MBA   

Veronika Czipin Deàk, MBA
   

Kurt Kalla   

Kurt Kalla
   

DI Mag Ing Michael Toth   

DI Mag Ing Michael Toth
   

Baumeister DI Josef-Dieter Deix   

Baumeister DI Josef-Dieter Deix
   

Robert Kaup   

Robert Kaup
   

Mag. Dörr Petra   

Mag. Dörr Petra
   

Mag. Margherita Kern   

Mag. Margherita Kern
   

DI René Forsthuber   

DI René Forsthuber
   

Ante Banovac MBA   

Ante Banovac MBA
   

 Ing. Michael Adamik   

Ing. Michael Adamik
   

Mag. Wolfgang Lutzky   

Mag. Wolfgang Lutzky
   

Ing. Kurt Göppner   

Ing. Kurt Göppner
   

Mag. Regina Sturm-Lenhart   

Mag. Regina Sturm-Lenhart
   

Mag. Michaela Hebein MLs.   

Mag. Michaela Hebein MLs.
   

DI Diethart Weiss   

DI Diethart Weiss
   

DI Martin Johann Böck   

DI Martin Johann Böck
   

Ing. Gerda Chalupa, KommR.   

Ing. Gerda Chalupa, KommR.
   

Mag. Florian Löschenberger   

Mag. Florian Löschenberger
   

Meistgelesene

Dr. Eva Walderdorff   

Dr. Eva Walderdorff
   

Mag. Gabriela Fischer   

Mag. Gabriela Fischer
   

Mag. Dr. Philipp Harmer, LL.M.    

Mag. Dr. Philipp Harmer, LL.M.
    

Leo Hillinger   

Leo Hillinger
   

Peter Nidetzky   

Peter Nidetzky
   

KommR. Dipl.-Kfm. Elisabeth Gürtler   

KommR. Dipl.-Kfm. Elisabeth Gürtler
   

OA Dr. Martin Leixnering   

OA Dr. Martin Leixnering
   

Dr. Peter Philipp   

Dr. Peter Philipp
   

Dipl.-Ing. Alain Francois de Krassny

Dipl.-Ing. Alain Francois de Krassny

Dr. Agnes Husslein-Arco   

Dr. Agnes Husslein-Arco
   

Philipp Daniel Weck   

Philipp Daniel Weck
   

Hans und Georg Bundy   

Hans und Georg Bundy
   

Dr. Antonella Mei-Pochtler   

Dr. Antonella Mei-Pochtler
   

Alfred Großschopf   

Alfred Großschopf
   

Elfriede Maisetschläger   

Elfriede Maisetschläger
   

Ching-Son Ho   

Ching-Son Ho
   

Wolfgang Meilinger   

Wolfgang Meilinger
   

Mag. (FH) Robert Jung   

Mag. (FH) Robert Jung
   

Nikola Fechter, BA AAS   

Nikola Fechter, BA AAS
   

Dr. Astrid Zimmermann   

Dr. Astrid Zimmermann
   

Jeannine Schiller   

Jeannine Schiller
   

Alexander Philipp   

Alexander Philipp
   

Benedikt Spiegelfeld   

Benedikt Spiegelfeld
   

Albert Trummer   

Albert Trummer
   

Alexander van der Bellen   

Alexander van der Bellen
   

Michael Mathes   

Michael Mathes
   

Sonja Tades   

Sonja Tades
   

Heinrich Stemberger   

Heinrich Stemberger
   

Zitate aus Club-Carriere

Zitate überdauern Jahrhunderte, helfen über schwierige Momente hinweg, leiten den Weg, zaubern manchmal ein Lächeln auf unsere Gesichter und zwingen uns oft nachzudenken. Hier ein kleiner Auszug aus tausenden Interviews.

„Bewahre deine Eigenständigkeit, mache deine Musik, vielleicht kommt der Trend, der deine Musik gefragt sein lässt.“ (Udo Jürgens - siehe Bockelmann)
Prof. Udo Jürgens
Sänger, Komponist, Musiker
„Erfolg ist kontinuierliches Wachstum. Man ist nicht besser als andere, sondern einfach nur anders. Für das Wachstum eines Baumes mit 5 Blättern, der nach 7 Blättern strebt, ist der Baum nebenan mit 10.000 Blättern völlig unerheblich.“
Prof. Samy Molcho
Pantomime
„Erfolg hat nichts mit Geld, Ruhm oder Macht zu tun, sondern zeigt sich in der eigenen Lebensfreude.“
Franco D´Alonzo
Gastronom
„Erfolg ist für mich etwas höchst Verdächtiges, das von den wesentlichen Dingen und von der Menschlichkeit ablenkt.“
DDr. Günther Nenning
Journalist

Weitere Dienstleistungen

Nutzen Sie auch weitere Dienstleistungen von Club-Carriere. Ihr Erfolg ist unser Ziel.

Job-Börse

Gratis-Job-Börse für Club-Carriere-Persönlichkeiten. Finden Sie in diesen schwierigen Zeiten die richtigen Mitarbeiter:innen. Stellengesuche sind für Leser ebenfalls gratis.
Jobs und Mitarbeiter

Copywriting

Gönnen Sie Ihrer Website, Ihren Unterlagen, Ihren Mails - kurz gesagt Ihrem gesamten Unternehmen perfekte Texte. Texte, die mehr verkaufen und Ihr Unternehmen würdig nach außen hin vertreten. Das Team um Club-Carriere ist dafür Ihr richtiger Partner.
Exterior Design

Keynote-Speaker gefällig?

Finden Sie den richtigen Key-Note-Speaker für Ihre Veranstaltung bei Club-Carriere. Wir suchen für Sie die/den Richtige/n. Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.