Über Club-Carriere

Club-Carriere ist die weltweit größte sozialpsychologische Studie zum Thema "Parameter und Faktoren des Erfolgs". Seit 1997 wurden über 40.000 Interviews persönlich geführt und ausgewertet. Die Analyse kann auf diesem Portal www.club-carriere.com kostenlos eingesehen werden und ist für junge Talente, aber auch für Karriere-Suchende als Orientierung für Ihren Weg zum individuellen Erfolg gedacht.
Die derzeit über 110.000 Besucher pro Monat sorgen zudem dafür, dass die Persönlichkeiten, deren Interviews veröffentlicht wurden, einen massiven PR-Nutzen genießen.


By default, the available module positions are offcanvas-a and offcanvas-b but you can add as many module positions as you want from the Layout Manager.You can also add the hidden-phone module class suffix to your modules so they do not appear in the Offcanvas Section when the site is loaded on a mobile device.

1 2 3 4 5 6 7 8 9

Mag. Sandra Fenzel

Mag. Sandra Fenzel
Geschäftsführende Gesellschafterin
AUDITA Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung GmbH
A-1030 Wien, Hetzgasse 34/9
Steuerberaterin und Wirtschaftsprüferin
Steuerberater und Wirtschaftsprüfer
cb-banner
Mag. Sandra Fenzel
Wien
Steuerberater und Wirtschaftsprüfer
Mag.
Sportliche Aktivitäten in der Natur, Tanzen
Zur Karriere von Sandra Fenzel

Welche waren die wesentlichen Stationen Ihrer Karriere?
Ich betrachte es als Glück, dass meine Eltern die verschiedensten Interessen in mir weckten, was ich als solide Basis für mein späteres Leben ansehe. Nach der Matura im Jahre 1995 an der Vienna Business School in 1080 Wien und während einer einjährigen Tätigkeit in einer kleinen Steuerberatungskanzlei, wo ich zunächst als Buchhalterin und Lohnverrechnerin tätig war, wusste ich, dass ich noch mehr über Rechnungswesen, Bilanzierung und Steuern wissen wollte. Da das Studieren neben dem Beruf in dieser Kanzlei nicht möglich war, wechselte ich in die Kanzlei Loisch. Herr Dkfm. Loisch ermöglichte mir neben meiner Vollbeschäftigung das Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien, welches ich 2003 mit dem akademischen Grad Magistra erfolgreich abschließen konnte. Schon während des Studiums erweiterten sich meine Aufgaben auf den Bereich Bilanzbuchhaltung und in weiterer Folge als Berufsanwärterin auch auf die steuerliche Beratung der Kunden der Kanzlei Loisch. Nach der im Jahr 2009 abgelegten Steuerberaterprüfung komplettierte ich mein Wissen mit der Ausbildung zur Wirtschaftsprüferin im Jahre 2016. Neben meiner Tätigkeit in der Kanzlei Loisch war ich auch als langjährige Vortragende in zwei Abendschulen mit dem Schwerpunkt zur Ausbildung zum Immobilienmakler bzw -verwalter sowie Bauträger tätig. Dabei legte ich sehr hohen Wert darauf, die komplexe Materie des Abgabenrechts mit praxisnahen Beispielen zu untermauern und dadurch verständlicher zu machen. Durch meine Tätigkeit als Wirtschaftsprüferin habe ich systemisch tiefe Einblicke in Unternehmen verschiedenster Branchen bekommen und konnte aktiv dazu beitragen diese erfolgreich weiter zu entwickeln. Als Allrounderin mit umfangreichen Kenntnissen in den Bereichen Rechnungslegung, Controlling, Steuern, Unternehmensbewertungen und in verschiedensten Branchen, kann ich daher bestens auf die Bedürfnisse meiner Kunden eingehen und gewinnbringende Lösungsansätze aufzeigen.
Zum Erfolg von Sandra Fenzel

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg hat für mich nichts mit Geld zu tun. Ausschlaggebend ist, dass ich mich mit meinem Job identifizieren kann, welcher mir Spaß und große Freude bereitet; und dies seit mehreren Jahrzehnten.

Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, weil ich neben einer Vollzeitbeschäftigung nicht nur das Studium der Betriebswirtschaft positiv bewältigt habe, sondern auch die Ausbildung zur Steuerberaterin und Wirtschaftsprüferin erfolgreich abschließen konnte. Stolz bin ich darauf, dass ich in den letzten beiden Jahren trotz COVID-19 Förderungs-Dauerstress für Steuerberater und anderen Herausforderungen ein Unternehmen mit 11 Mitarbeiterinnen erfolgreich führe.

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Einfühlungsvermögen und Achtsamkeit dürfen in unserem Job keine Fremdwörter sein. Der Laie vertritt sehr oft die Meinung, dass wir nur mit Zahlen arbeiten. Dies ist nur bedingt richtig, denn sehr viel Zeit wird für Kommunikation mit Klienten aufgewendet. Der persönliche Kontakt ist unbedingt notwendig. Aktiv zuhören ist eine wesentliche Voraussetzung um erfolgreich zu werden. Entsprechend meinem besonderen Interesse für IT-Themen habe ich die Kanzlei binnen zwei Jahren aus der schon etwas verstaubten Vergangenheit in die digitale Gegenwart geführt. Die nächsten Heraus¬forderungen waren dann im Jahr 2022 die Integration der Kanzlei von Frau Dkfm. Loisch sowie die Übersiedlung in den dritten Wiener Gemeindebezirk. Auch wenn die letzten Jahre sehr hart waren, so erfüllt es mich voller Stolz und Glück, diesen Herausforderungen stand gehalten zu haben und nun in diesen schönen, repräsentativen Räumlichkeiten arbeiten zu dürfen. Die Entwicklung des neuen Firmen-Namens und des Firmenlogos macht mich überglücklich und hat bewiesen, dass sich das Durchhalten ausgezahlt hat.

Ist es für Sie als Frau in der Wirtschaft schwieriger, erfolgreich zu sein?
Mehr Frauen als Männer legen erfolgreich die Reifeprüfung ab, mehr Frauen als Männer verfügen über einen Hochschul- oder Akademieabschluss. Immer mehr Frauen machen sich selbständig. Im Jahr 2021 lag der Frauenanteil bei Unternehmensneugründungen inklusive Personenbetreuung bei 51,9 % (2020 32,5 %). Quelle: Frauen und Männer in Österreich Fakten 2021, Bundeskanzleramt. Die Frauen sind auf der Überholspur. Daher sollte nicht mehr so viel über Gendern diskutiert werden. Das Handeln zählt. Wenn man was verändern will, muss „Frau“ aktiv werden. Es gehört Mut dazu, man muss riskieren, um zu gewinnen.

Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein?
Meiner Ansicht nach ist es eine Mischung beider Faktoren, die zum Erfolg führt. Originalität ist meist mit Authentizität verbunden, was für mich bedeutet, dass man als Mensch auch authentisch bleiben soll. Der fachliche Teil unserer Tätigkeit ist systematisch betrachtet, immer gleich: Kunden zu helfen, ihre steuerlichen bzw. betriebswirtschaftlichen Probleme zu lösen.

Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Ein Vorbild hat es für mich nicht gegeben. Triebfeder um in diesem Metier meine Zukunft zu finden, war meine Professorin, Frau Mag. Isabella Dienstl, im Bereich Rechnungswesen, welche mich besonders dazu motivierte.

Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Allgemein betrachtet, kämpft die Branche mit Personalmangel. Ich bin in der glücklichen Lage, dass drei neue Buchhalterinnen seit letztem Jahr in meinem Unternehmen tätig sind, wodurch ich im Moment die Problematik des Nachwuchses nicht spüre.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter:innen aus? Eine fachliche Bildung ist natürlich Voraussetzung, berufliche Praxis ist nicht unbedingt notwendig, wenn der Lernwille und Einsatz gegeben ist. Wichtig ist auch, dass die Bewerber:innen in das bestehende Team passen und auch die zwischenmenschliche „Chemie“ stimmt.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter:innen? Für meine Mitarbeiter:innen stehe ich gerne für Fragen zur Verfügung um sie dadurch fachlich weiterzubilden. Das führt manchmal dazu, dass ich erst am Nachmittag zu meiner eigentlichen Arbeit komme. Manchmal ist dieser Zustand etwas stressig, aber es ist mir wichtig, Mitarbeiter:innen mit Anregungen fachlich weiter zu bringen. Jede Mitarbeiterin trägt für ihre Arbeit die Verantwortung und meine Aufgabe ist es unter anderem auch, sie auch auf dem aktuellen Stand der Gesetzgebung zu halten.

Wie verhalten Sie sich dem Mitbewerb gegenüber?
Der Mitbewerb ist für uns kein wirkliches Thema. Wir konzentrieren uns besonders auf den persönlichen Kontakt mit den Klienten. Das ist unsere Stärke und wird von den Kunden geschätzt.

Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Wir sind eine renommierte, seit 43 Jahren bestehende Kanzlei, der ich seit 27 Jahren angehöre. Die persönliche Betreuung steht bei uns im Mittelpunkt. Ebenso ist auch unsere kontinuierliche Qualität unser großes Plus, zumal ich bereits im Jahr 2009 ein System zur Qualitätssicherung eingeführt habe. Wir sind nicht nur eine erfolgreiche Steuerberatungskanzlei, sondern auch eine produktive Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Audit bezeichnet nicht nur die Prüfung von Prozessen, Aktivitäten, Ergebnissen, oder des internen Kontrollsystems (IKS). Audit stammt aus dem Lateinischen von audire und das bedeutet hören. Wir nehmen uns die Zeit, hören den Kunden zu und gehen auf individuelle Bedürfnisse ein. Das Rebranding wird gerade vollzogen. Das hintere A bei unserem neuen Namen AUDITA weist auf unsere Frauenpower hin, was bei unseren Kunden gut ankommt.

Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich habe kein Problem damit, beide Bereiche unter einen Hut zu bringen. In den letzten drei Jahren verbrachte ich, bedingt durch Systemumstellung und meinem Wunsch eine gute Basis für zukünftige Herausforderungen zu legen, aber schon viel Zeit im Job.

Wie viel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Da ich ein Leben lang gewohnt bin, neben der Arbeit viel zu lernen, kann ich es mir anders nicht vorstellen. Stillstand ist für mich nichts. Ich entwickle mich immer weiter. In der Kanzlei forciere ich gerade die Einführung der KI im Rechnungswesen. Ich will immer am laufenden bleiben.

Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Meiner Erfahrung nach ist die Mischung von Theorie und Praxis besonders wichtig. Der sogenannte „Aha-Effekt“ kommt dann zu tragen, wenn die Kombination zwischen Theorie und Praxis, also Studium und Job, greift. Der Spruch des Monats September auf dem Kalender unseres Großmandanten besagt: Standhaft – „Nicht das Beginnen wird belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten“. (Katharina von Siena). Man muss Ziele im Leben haben und diese verfolgen. Auch wenn man – so wie ich – aus einer Arbeiterfamilie stammt, kann man es schaffen, seine Träume zu realisieren, zu studieren und sich selbständig zu machen. Der Wille versetzt Berge! In Zukunft wird die Digitalisierung und die „Künstliche Intelligenz“ sicherlich viel Arbeit abnehmen; unabhängig davon ist der persönliche Kontakt zum Klienten das Um und Auf einer erfolgreichen Beratung.

Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich richte mein Augenmerk nach wie vor auf hohe Kundenzufriedenheit und versuche dieses Unternehmen auf eine Art und Weise weiterzuführen, die es ermöglicht den zukünftigen Marktgegebenheiten zu entsprechen.
Mag. Sandra Fenzel

Neueste Interviews

Mag. Franz Schwarzinger

Mag. Franz Schwarzinger

Mag. Georg Schöppl   

Mag. Georg Schöppl

   

Dipl. -Betriebsw. Sandro Larese

Dipl. -Betriebsw. Sandro Larese

Mag. Matthias Klein   

Mag. Matthias Klein
   

Tatjana Polivanova-Rosenau

Tatjana Polivanova-Rosenau

Mag. Michaela Diane Roither

Mag. Michaela Diane Roither

Dr. Valeriia Kratochwill       

Dr. Valeriia Kratochwill
   
    

Bernhard Otti MBA       

Bernhard Otti MBA
   
    

Ing. Markus Korunka       

Ing. Markus Korunka
   
    

Christoph Nemetschke B.A.   

Christoph Nemetschke B.A.
   

Alexander Poindl   

Alexander Poindl

   

Dipl.-Ing. Dr. Bernhard Wittmann   

Dipl.-Ing. Dr. Bernhard Wittmann
   

Mag. Daniel Scherling   

Mag. Daniel Scherling

   

Martin Eckbauer

Martin Eckbauer


Ing. Martin Katzer

Ing. Martin Katzer


Mag. Gerald Kumnig

Mag. Gerald Kumnig


Dr. Raphael Gansch

Dr. Raphael Gansch


Ing. Bernhard Romirer

Ing. Bernhard Romirer


Thomas Schauer

Thomas Schauer


Rainer Klöpfer

Rainer Klöpfer


Gerhard Ebner

Gerhard Ebner


Alma Hrustemovic BA

Alma Hrustemovic BA


Mag. Herwig Kummer   

Mag. Herwig Kummer
   

Mag. Sandra Fenzel   

Mag. Sandra Fenzel
   

Mag. Andreas Valsky LL.M.

Mag. Andreas Valsky LL.M.

Sabine Ransböck MBA, CSU

Sabine Ransböck MBA, CSU

DI Thomas Wagner
   

DI Thomas Wagner

   

Dr Raphael Holzinger   

Dr Raphael Holzinger

   

Mag. Katalin-Andrea Griessmair-Farkas   

Mag. Katalin-Andrea Griessmair-Farkas
   

Dominik Sengwein BSc, MA   

Dominik Sengwein BSc, MA
   

Mag. Marion Weinberger-Fritz   

Mag. Marion Weinberger-Fritz
   

Mag. Susanne Dachgruber-Wanner   

Mag. Susanne Dachgruber-Wanner
   

Dr. Robert Löw     

Dr. Robert Löw
  
   

Michael Widschwendter MBA    

Michael Widschwendter MBA
    

Mag. Tina Schrettner

Mag. Tina Schrettner

Dr. Anton Bondi de Antoni

Dr. Anton Bondi de Antoni

Mag. Katharina Braunsteiner-Leeb

Mag. Katharina Braunsteiner-Leeb

Mag. Dieter Freund, MBA   

Mag. Dieter Freund, MBA
   

Mag. Reinhard Pachner   

Mag. Reinhard Pachner
   

Walter Bostelmann   

Walter Bostelmann
   

Prof DI Clemens Resch   

Prof DI Clemens Resch
   

Philipp Thaurer   

Philipp Thaurer
   

MMAg. Dr. Alexandra Müller-Stingl   

MMAg. Dr. Alexandra Müller-Stingl
   

DI Berthold Kren   

DI Berthold Kren
   

Mag Fink-Ronald   

Mag Fink-Ronald
   

Christian Voith   

Christian Voith
   

Christian Andreas Neumann   

Christian Andreas Neumann
   

Stephanie Poller   

Stephanie Poller
   

Daniela Tarra   

Daniela Tarra
   

Christoph Guserl   

Christoph Guserl
   

Dr Rudolf Hopfgartner   

Dr Rudolf Hopfgartner
   

Mag. Joachim Trauner, MBA   

Mag. Joachim Trauner, MBA
   

Mag. Katja Reichl   

Mag. Katja Reichl
   

Veronika Czipin Deàk, MBA   

Veronika Czipin Deàk, MBA
   

Kurt Kalla   

Kurt Kalla
   

DI Mag Ing Michael Toth   

DI Mag Ing Michael Toth
   

Baumeister DI Josef-Dieter Deix   

Baumeister DI Josef-Dieter Deix
   

Robert Kaup   

Robert Kaup
   

Mag. Dörr Petra   

Mag. Dörr Petra
   

Mag. Margherita Kern   

Mag. Margherita Kern
   

DI René Forsthuber   

DI René Forsthuber
   

Ante Banovac MBA   

Ante Banovac MBA
   

 Ing. Michael Adamik   

Ing. Michael Adamik
   

Mag. Wolfgang Lutzky   

Mag. Wolfgang Lutzky
   

Ing. Kurt Göppner   

Ing. Kurt Göppner
   

Mag. Regina Sturm-Lenhart   

Mag. Regina Sturm-Lenhart
   

Mag. Michaela Hebein MLs.   

Mag. Michaela Hebein MLs.
   

DI Diethart Weiss   

DI Diethart Weiss
   

DI Martin Johann Böck   

DI Martin Johann Böck
   

Ing. Gerda Chalupa, KommR.   

Ing. Gerda Chalupa, KommR.
   

Mag. Florian Löschenberger   

Mag. Florian Löschenberger
   

Meistgelesene

Dr. Eva Walderdorff   

Dr. Eva Walderdorff
   

Mag. Gabriela Fischer   

Mag. Gabriela Fischer
   

Mag. Dr. Philipp Harmer, LL.M.    

Mag. Dr. Philipp Harmer, LL.M.
    

Leo Hillinger   

Leo Hillinger
   

Peter Nidetzky   

Peter Nidetzky
   

KommR. Dipl.-Kfm. Elisabeth Gürtler   

KommR. Dipl.-Kfm. Elisabeth Gürtler
   

OA Dr. Martin Leixnering   

OA Dr. Martin Leixnering
   

Dr. Peter Philipp   

Dr. Peter Philipp
   

Dipl.-Ing. Alain Francois de Krassny

Dipl.-Ing. Alain Francois de Krassny

Dr. Agnes Husslein-Arco   

Dr. Agnes Husslein-Arco
   

Philipp Daniel Weck   

Philipp Daniel Weck
   

Hans und Georg Bundy   

Hans und Georg Bundy
   

Dr. Antonella Mei-Pochtler   

Dr. Antonella Mei-Pochtler
   

Alfred Großschopf   

Alfred Großschopf
   

Elfriede Maisetschläger   

Elfriede Maisetschläger
   

Ching-Son Ho   

Ching-Son Ho
   

Wolfgang Meilinger   

Wolfgang Meilinger
   

Mag. (FH) Robert Jung   

Mag. (FH) Robert Jung
   

Nikola Fechter, BA AAS   

Nikola Fechter, BA AAS
   

Dr. Astrid Zimmermann   

Dr. Astrid Zimmermann
   

Jeannine Schiller   

Jeannine Schiller
   

Alexander Philipp   

Alexander Philipp
   

Benedikt Spiegelfeld   

Benedikt Spiegelfeld
   

Albert Trummer   

Albert Trummer
   

Alexander van der Bellen   

Alexander van der Bellen
   

Michael Mathes   

Michael Mathes
   

Sonja Tades   

Sonja Tades
   

Heinrich Stemberger   

Heinrich Stemberger
   

Zitate aus Club-Carriere

Zitate überdauern Jahrhunderte, helfen über schwierige Momente hinweg, leiten den Weg, zaubern manchmal ein Lächeln auf unsere Gesichter und zwingen uns oft nachzudenken. Hier ein kleiner Auszug aus tausenden Interviews.

„Bewahre deine Eigenständigkeit, mache deine Musik, vielleicht kommt der Trend, der deine Musik gefragt sein lässt.“ (Udo Jürgens - siehe Bockelmann)
Prof. Udo Jürgens
Sänger, Komponist, Musiker
„Erfolg ist kontinuierliches Wachstum. Man ist nicht besser als andere, sondern einfach nur anders. Für das Wachstum eines Baumes mit 5 Blättern, der nach 7 Blättern strebt, ist der Baum nebenan mit 10.000 Blättern völlig unerheblich.“
Prof. Samy Molcho
Pantomime
„Erfolg hat nichts mit Geld, Ruhm oder Macht zu tun, sondern zeigt sich in der eigenen Lebensfreude.“
Franco D´Alonzo
Gastronom
„Erfolg ist für mich etwas höchst Verdächtiges, das von den wesentlichen Dingen und von der Menschlichkeit ablenkt.“
DDr. Günther Nenning
Journalist

Weitere Dienstleistungen

Nutzen Sie auch weitere Dienstleistungen von Club-Carriere. Ihr Erfolg ist unser Ziel.

Job-Börse

Gratis-Job-Börse für Club-Carriere-Persönlichkeiten. Finden Sie in diesen schwierigen Zeiten die richtigen Mitarbeiter:innen. Stellengesuche sind für Leser ebenfalls gratis.
Jobs und Mitarbeiter

Copywriting

Gönnen Sie Ihrer Website, Ihren Unterlagen, Ihren Mails - kurz gesagt Ihrem gesamten Unternehmen perfekte Texte. Texte, die mehr verkaufen und Ihr Unternehmen würdig nach außen hin vertreten. Das Team um Club-Carriere ist dafür Ihr richtiger Partner.
Exterior Design

Keynote-Speaker gefällig?

Finden Sie den richtigen Key-Note-Speaker für Ihre Veranstaltung bei Club-Carriere. Wir suchen für Sie die/den Richtige/n. Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.